Skip to main content

Gefrierspanntechnik unter Einsatz eines Kältekompressors

Kryotool KT 4 und KT1
Spannplatte

Beim Gefrierspannen mit KRYOTOOL werden ebene Werkstücke mittels Wasser auf einer Unterlage sicher und absolut planparallel angefroren. Über die gesamte Auflagefläche wirkt die gleiche hohe Spannkraft.
Werkstücke, die z.B. für das Spannen ungeeignete Flächen und dazu evtl. noch eine sehr geringe mechanische Stabilität besitzen, werden in einer entsprechenden Vertiefung in der Spannplatte eingefroren und können damit in jeder beliebigen Bearbeitungsebene fixiert werden.
Für das schnelle Lösen der Werkstücke sorgt eine besonders leistungsfähige Auftauautomatik des KRYOTOOL-S Gefrierspannsystems.

Gefriertopf
Spannplatte mit Werkstück

KRYOTOOL ist damit das innovative Spannsystem zur Lösung besonderer Probleme beim Spannen komplizierter geometrischer Gebilde, z.B. extrem flacher Werkstücke oder völlig unregelmäßig geformter Teile, die nur schwer zu fassen sind und evtl. außerdem noch eine geringe mechanische Festigkeit besitzen. Flache Werkstücke können z.B. ohne zeitraubendes Umspannen in einem Arbeitsgang ganzflächig gefräst, geschliffen und poliert werden.

Ein weiterer produktivitätsfördernder Faktor ist die tiefe Temperatur des Werkstückes. Die Zuführung eines Kühlmittels entfällt. Trotzdem kann die Bearbeitungsgeschwindigkeit deutlich erhöht werden. Auch die Standzeit der meisten Werkzeuge verlängert sich. Mit KRYOTOOL ist es erstmals möglich, auch kleine und kleinste Werkstücke ohne zeitraubendes Ankleben und die anschließende aufwendige Reinigung zu fixieren und mechanisch bearbeiten zu können.

Drehspannfutter

Die KRYOTOOL Spannplatte, auf der das zu bearbeitende Teil festgefroren wird, kann wie ein Werkstuck mit herkömmlichen Befestigungselementen auf der Werkzeugmaschine gehalten werden. Sie ist über eine Schlauchleitung mit dem kälteerzeugenden Steuergerät verbunden. Von diesem Gerät aus wird der Gefrier- und Auftauvorgang durch Mikroprozessoren gesteuert und geregelt.

Das System ist mit 2 Kühlkreisläufen ausgestattet. Dadurch ist es möglich, ein Werkstück auf einer Spannplatte zu bearbeiten und bereits auf der zweiten das nächste zu bearbeitende Teil zu fixieren. Die Spannplatte wird konstant vorgekühlt, um kurze Rüstzeiten zu erzielen. Aufgrund der hohen Leistungsfähigkeit des Kälteaggregates läuft der Gefrierprozess in wenigen Minuten ab. Nach Abschluss der Bearbeitung wird die erste Spannplatte auf "Abtauen" umgeschaltet, das Werkstück problemlos entfernt und die Spannplatte wieder bestückt.

Technische Daten:

Funktionsprinzip:
Kältekompressor, FCKW-frei, Mikroprozessorsteuerung

Leistungsaufnahme: Ca. 0,6 - 6,0 kW
Alle Gehäuse aus Edelstahl 1.4301, pulverbeschichtet, CE-Standard  

Abmessungen:
z.B. KT 1 BxHxT: 550x940x760mm
Gewicht ca. 75kg

Gefrierspannplatten:
Standardabmessugen z.B. GS4: Aufspannfläche LxB 150x200 mm Gesamthöhe: 110 mm

Sonderanfertigungen:
Sondermaße nach Kundenwunsch
Split-Geräte mit höherer Kälteleistung für größere Bauteile – stationär und mobil auf rollbaren Basispaletten
Wechselbare Adapterplatten mit eingearbeiteten Kavitäten